Kontakt   DE | EN
 

Backup Power System

Modulare Notstromversorgung mit Brennstoffzellen

Seit Anfang Oktober setzt Fraport erstmalig ein Brennstoffzellensystem zur Absicherung eines Stromnetzes ein. Es dient der Notstromversorgung des Areals rund um den CD-Parkplatz vor dem Terminal 1. Im Falle eines Stromausfalls springt das System in Sekundenbruchteilen ein und gewährleistet nicht nur den unterbrechungsfreien Betrieb der Parkscheinautomaten, sondern sichert auch die Verfügbarkeit des IT- und Stromnetzwerks für das nahegelegene Kontrollhäuschen.

Die neue Technologie nutzt die elektrochemische Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff und wandelt diese in elektrische Energie um. Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Notstromsystemen liegen auf der Hand: Die Energieumwandlung erfolgt umweltfreundlich und emissionsfrei.

Gegenüber Generatoren ist das System zudem sehr geräuscharm und bietet klare Vorteile in Sachen Zuverlässigkeit, Wartungsbedarf und Energieeffizienz. Darüber hinaus liefert das System von Rittal Strom für eine Überbrückungszeit von bis zu zehn Stunden, während rein batteriebetriebene Lösungen einen Stromausfall nur wenige Minuten überbrücken können.

Konsortialführer / Antragsteller: Rittal GmbH & Co. KG | Kunde: FraPort AG
Projektpartner: FraPort AG,
Rittal GmbH & Co. KG
Kunde(n): -
Bundesland: Hessen
Ort: 60547 Frankfurt
Anwendungsbereich(e): Industrielle Prozessautomatisierung, Verkehrsleittechnik
Brennstoffzellen-System: 2 x 2,5 kW von Rittal GmbH & Co. KG
Überbrückungszeit: -
Nennleistung: -
Nennspannung: -
Brennstoff: -
Wasserstoff-Vorrat: -
Wasserstoff-Fülldruck: -
Batteriekapazität: -
Inbetriebnahme: 05.10.2011
Laufzeit: -
  • KONTAKT

    Herr Esch
    Tel: 02772 / 505 - 1297
    E-Mail: Esch.B@rittal.de

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie now