Kontakt   DE | EN
 

Telekommunikation

BOS-Digitalfunk-Netz in Bayern: 44 Basistationen mit Brennstoffzellen-Netzersatzanlagen

Im Zuge des Netzaufbaus des digitalen Behördenfunks in Bayern wurden rund 900 Funkstandorte aufgebaut. An bis zu 44 dieser Basisstations-Standorte erfolgt die Absicherung der Stromversorgung mit Brennstoffzellen-Netzersatzanlagen (BZ-NEA) unter Beachtung der erhöhten Anforderungen, u.a. auch in voralpinen und alpinen Regionen des Freistaats. Die BZ-NEA werden die Notstromversorgung dieser Digitalfunkstandorte für einen Zeitraum von 72 Stunden sicherstellen.
 
Die genannten besonderen Rahmenbedingungen haben unter anderem Einfluss auf den Energiebedarf der Funkstandorte, den Betrieb und die Wartung der Brennstoffzellen-Systeme und die Wasserstoff-Logistik. Zum Einsatz kommen dabei Polymer-Elektrolyt-Membran-Brennstoffzellen, die umweltfreundlich mit Wasserstoff betrieben werden.
 
Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf der erweiterten Demonstration des Reifegrades dieser Brennstoffzellentechnik in einem Leistungsbereich von 4 bis 8 kW unter klimatisch anspruchsvollen Bedingungen und bei erschwerter Zugänglichkeit.
 
Des Weiteren wird im Rahmen dieses Vorhabens der Betrieb der BZ-NEA eingehend getestet sowie die zugehörigen Service- und Logistikkonzepte auf ihre Praxistauglichkeit hin untersucht. Dieses Förderprojekt soll die Marktreife der Brennstoffzellentechnologie, insbesondere unter erhöhten Anforderungen aufzeigen, einen belastbaren Nachweis im Hinblick auf niedrige Betriebskosten im Regelbetrieb führen und höchste Zuverlässigkeit bei einem Stromausfall erbringen.

 

 

Konsortialführer / Antragsteller: Projektgruppe DigiNet des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr
Projektpartner: adKor GmbH,
DB Bahnbau Gruppe GmbH
Kunde(n): -
Bundesland: Bayern
Ort: München
Anwendungsbereich(e): Telekommunikation
Brennstoffzellen-System: Klimatauglichkeit im Bereich von -40°C bis +45°C
Überbrückungszeit: mind. 72 Stunden
Nennleistung: 4-8 kW
Nennspannung: -
Brennstoff: Wasserstoff
Wasserstoff-Vorrat: -
Wasserstoff-Fülldruck: -
Batteriekapazität: -
Inbetriebnahme: 31.05.2016
Laufzeit: 2015-2016
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie now